Was Berlin kann, kann der Pott auch!

Ach ja, was erwartet man nicht alles, wenn man in die Hauptstadt fährt: Modebewusste, wo man hinsieht. Ein ganz besonderes Flair an jeder Ecke. Atemberaubende Locations. Ausgeflippte Styles. Zugegeben, das ist schon eine übertriebene Erwartungshaltung, wenn man doch nur eine kurze Zeit in Berlin ist. Viel davon gesehen haben wir nämlich leider nicht. Aber man muss sich auch im Klaren darüber sein, dass in Berlin ja auch nur „ganz normale“ Leute wohnen. Und dass wir auch nicht jeden Stadtteil gesehen haben. Aber was wir tatsächlich aus unserem Trip mitgenommen haben: Das Ruhrgebiet hat mindestens genauso viel Flair wie die als deutsche Modehauptstadt betitelte Metropole. Zumindest das Potential, auch mal mehr Beachtung als stylisher Ort zu erlangen. Denn besprayte Hauswände haben wir auch. Altbauten auch. Und schnieke Streetstyles sieht man im Pott auch! Dazu haben wir noch Industrielandschaften, die eine ganz besondere Stimmung vermitteln. Und wir sind froh, dass zumindest „Lieb Ju“ das erkannt hat und demnächst eine ganz große Veranstaltung in der Zeche Zollverein in Essen plant, die den Pott-Style hoffentlich so richtig bekannt macht – deutschlandweit. Werdet ihr bald hier lesen!

Aber was wir dann doch wunderbar fanden: das FashionBloggerCafé in Kreuzberg! Da gab es genau die stylishen Leute, die wir uns erhofft hatten. ‚Ne tolle Location, super Programmpunkte (eine neue Art, virtuell zu shoppen von New Look; Badekugeln zum Selbermachen; eine Brillen-Competition auf Instagram; und, und, und!), coole Leute, und wer’s uns besonders angetan hat: die zauberhafte Alice von „I heart Alice“. Denn die ist genauso sympathisch und süß wie sie auf Bildern oder im TV wirkt. Und das ist leider gar nicht so selbstverständlich! Und sie war richtig aufgeregt, als sie vor den insgesamt um die 200 Bloggern ihre neue Kollektion vorstellte. Wie die aussieht und welche tolle Botschaft dahintersteckt, zeigen wir euch morgen auf unserem Blog! Lohnt sich, da reinzugucken! Wir sind zwar froh, dass wir einmal dabei sein durften, freuen uns aber auch, dass der Pott uns wieder hat. Wir sind eben einfach hier Zuhause, woll?

fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog3fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblogfashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog1fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog8fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog2fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog4fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog5fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog9fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog10fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog14fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog15fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog6fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog12fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog11fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog33berlinfashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog32fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog31fashion week berlin fashionblogger cafe ruhrgebiet pott ruhrpott spottlight spottlightblog13fashion blogger cafe berlin spottlight spottlightblog

4 thoughts on “Was Berlin kann, kann der Pott auch!

  1. Hey, das gibt’s doch gar nicht. Ihr habt nicht nur dieselbe Veranstaltung besucht wie ich, nein, ihr wart auch zum gleichen Zeitpunkt wie ich da. Auf dem dritten Foto von unten sitze ich gegenüber der Bar auf dem Sofa an der Wand (drittes Foto von unten, unter der Fenstermitte). Wie schaaaade, dass wir uns nicht persönlich kennengelernt haben. Ich war die ganze Woche in Berlin, um über die Schauen zu berichten.
    Schöner Beitrag und supergute Fotos ;). Ich hoffe, ihr habt die Zeit in Berlin genossen 😉
    XOXO Julia ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Wirklich?? Das ist ja richtig schade! Hätten dich zu gerne mal kennengelernt! Aber da waren einfach so viele Leute, dass wir dich komischerweise gar nicht gesehen haben 😦 Vielleicht können wir das ja mal irgendwann nachholen! Und dann schauen wir uns mal die Beiträge auf deinem Blog an, sind schon total gespannt, was du so denkst 😉
      Und vielen lieben Dank für das Kompliment! Haben wir, du hoffentlich auch? Hab‘ noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße! ❤

      Gefällt mir

  2. Ihr kommt ja rum! 🙂 Aber ich kann mir nicht helfen, ein bisschen musste ich bei euren Beitrag an folgende Szene aus Hot Shots 2 denken (leider habe ich kein Video gefunden): „Hey Topper, was liest du da?“ – „‚Grosse Erwartungen‘.“ –
    „Und, ist es gut?“ – „Ich hab mir mehr davon erhofft…“
    😉 Klasse Bilder aber mal wieder! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hahahaha, jaaa, das klingt genau nach unserer Absicht, die wir vermitteln wollten 😀 Manchmal ist großes Tamtam gar nicht so toll … So wie im Pott eben 😉 Und lieben Dank, wir freuen uns immer über deine Komplimente! ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s