Zeig deine Dankbarkeit – DIY!

Mut, Talent, Kreativität – alles Eigenschaften, die man für einen guten Blog mitbringen sollte. Schließlich traut sich nicht jeder, sich selbst vor die Kamera zu stellen oder seine Ideen einer Masse zu präsentieren, die sie auch zunichte machen kann. Schließlich kann auch nicht jeder gute Fotos machen oder interessante Texte schreiben. Schließlich kann nicht jeder fast täglich neue Posts mit spannenden Themen erstellen. Und wir hatten es in unseren letzten Posts schon angesprochen: Authentizität ist natürlich auch wichtig, wenn ein Blog lange bestehen soll. Aber wisst ihr, was bei all dem mindestens genauso wichtig ist? Rückhalt! Von Freunden. Von der Familie. Von eurem gesamten Umkreis eben. Denn wer stärkt euch den Rücken, wenn man mal Kritik einstecken muss? Und wer motiviert einen, trotzdem weiter zu machen? Und wenn mal niemand da ist, der mal wieder ein Foto machen kann: Freunde und Familie sind immer da. Auf Dauer kann man seinen Weg nicht gehen, wenn niemand da ist, der einen unterstützt. Egal, wie selbstständig und stark man ist.

Wir sind wirklich froh, ein tolles Umfeld zu haben, das uns unterstützt. Und wir haben uns ja auch noch gegenseitig! Das ist ein Riesenvorteil: dass wir selbst gegenseitig Fotos von uns machen können. Denn viele andere überreden ihren Partner dazu. Der oft gar keinen Bock hat, hunderte von Fotos zu machen. Ist das bei euch auch so? Also wir haben uns da etwas überlegt, um den Liebsten eine Freude zu machen und genau die Dankbarkeit für den Zusammenhalt und die Unterstützung auszudrücken: ein ganz persönlicher und selbstgemachter Bilderrahmen mit lustigen oder liebevollen Fotos. Dann ist jeder Ärger nämlich schnell vergessen und der Liebste hält bestimmt wieder gerne die Kamera, hehe!

Ruhrgebiet Ruhrpott DIY sPOTTlight Bilderrahmen Hellweg

Okay, wir geben zu: Wir sind jetzt auch nicht so die Geschicktesten, wenn’s um DIY geht. Aber: Wenn es um die Liebsten geht, kriegen selbst wir das hin! Und es ist ganz easy, ein individuelles Geschenk zu machen. Am besten holt ihr euch einen schlichten Bilderrahmen, den ihr super aufpeppen könnt. Guckt zum Beispiel mal auf der Seite von Hellweg nach, da haben wir schlichte Modelle (am besten nehmt ihr ein schwarzes oder weißes) zum günstigen Preis gefunden. Da ich in Aurich bin, gibt’s jetzt nur eine Erklärung. Wenn ihr Schritt-für-Schritt-Bilder sehen wollt, liefer ich die natürlich nach! Für die erste Variante braucht ihr nur noch eine Schere, doppelseitiges durchsichtiges Klebeband uuund (wer uns kennt, weiß jetzt, wie wir grinsen) Glitzeeer! Da könnt ihr natürlich jede beliebige Farbe nehmen. Dann klebt ihr ganz nach Belieben ein paar Streifen Klebeband auf den Rahmen, zum Beispiel oben und unten durchgängig, an den Seiten dann kürzere parallele Streifen. Zieht das Papier ab, so dass die Glitzerpartikel haften können und streut sie dann auf die Klebestreifen. Noch etwas festdrücken, fertig ist der Hingucker-Bilderrahmen! Und jetzt darf natürlich ein lustiges Party-Foto nicht fehlen!

Variante zwei ist etwas zurückhaltender, dafür aber noch individueller: Ihr nehmt Tafellack und bestreicht einen Holzrahmen zwei Mal damit. Vorher am besten noch mit Schleifpapier abschleifen. Wenn das Ganze getrocknet ist, könnt ihr euren Liebsten tolle Nachrichten mit Kreide auf dem Rahmen hinterlassen, Cool, oder? Aber zum Schluss gibt es noch einen dritten, ganz simplen Tipp: Bemalt euren Bilderrahmen mit Acrylfarbe und klebt dann nach Belieben zum Beispiel Briefmarken oder Postkarten-Schnipsel darauf und fügt ein Bild von eurem letzten Urlaub ein. Oder schneidet süße Botschaften („I love you“ und Herzen gehen doch immer!) aus und wählt ein passendes, oder auch mehrere, Fotos aus, mit denen ihr den Rahmen bestückt. Für 3D-Effekte gehen natürlich auch Buttons und Co. – worauf ihr eben Lust habt! Und persönlicher und individueller geht’s ja dann wirklich nicht mehr. Einfach mal ausprobieren und die Reaktionen testen – lohnt sich gaaanz sicher!

10 thoughts on “Zeig deine Dankbarkeit – DIY!

  1. So ein paar Bilderrahmen und Fotocollagen-DIYs hab ich auch schon hingekriegt als eher unbegabter Mensch… Kommt aber immer super an, weil der andere einfach weiß, dass man sich Mühe gegeben hat 😉

    Und zu dem Thema des Fotografierens… Da haben wir auch relativ großes Glück, weil wir eben zu sechst sind und man eigentlich immer einen findet, der ein Outfit fotografiert oder beim Kochen und Essen fotografieren hilft. Da macht das Bloggen gleich viel mehr Spaß 🙂

    Liebste Grüße,
    Lisa von Brot&Bluse

    Gefällt 1 Person

    1. Jaaa, so geht’s uns auch 😀 und das stimmt, Selbstgemachtes kommt tatsächlich IMMER gut an!
      Stimmt, ihr habt es besonders gut 😉 Fa merkt man echt die Vorteile! Und es gibt viele Ideen und viel Unterstützung. Macht weiter so 🙂

      Gefällt mir

  2. Ein wirklich toller Beitrag, der sehr motiviert👍🏼 Dankbarkeit ist super wichtig, vor allem, weil man das hin und wieder vergisst oder manchmal sogar einiges als selbstverständlich sieht … Ich werde meinen liebsten die Tage eine süße selbstgemachte Überraschung machen, damit die Fotos auch gerne gemacht werden :))

    Ganz liebe Grüße, Pisa ❤️❤️❤️❤️

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die lieben Worte ❤ Und da hast du recht, man sollte nichts als selbstverständlich annehmen, sondern immer Dankbarkeit zeigen, sonst ist der andere irgendwann unmotiviert 😉 Freut uns, dass du das auch so siehst 🙂
      Ganz liebe Grüße an dich zurück ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s