Ariel Blogger Fashionblogger Modeblogger sPOTTlight Magazin NRW Ruhrgebiet

Die Macht der Mode*

„Jeden Sonntagabend stehe ich draußen vor der Haustür und muss meinen Freund schweren Herzens wegfahren sehen. Obwohl es nun schon seit vier Jahren so läuft, habe ich immer noch keine Routine im Auf-wiedersehen-Sagen. Mein Herz schmerzt immer, wenn er mir den letzten Kuss gibt und ich ihn wegfahren sehe. Aber wir haben es uns von Anfang an so ausgesucht. Allerdings muss man wissen, worauf man sich einlässt. Viel Kummer, Herzschmerz und oft Zweifel, ob die ganzen Schmerzen das wirklich wert sind.“ So beschreibt Jenny vom Blog Jestil ihre eigenen Erfahrungen in Sachen Fernbeziehung. Die negative Seite einer solchen Beziehung. Aber: Die Story hat ein Happy End. Und der Kampf, die Liebe aufrecht zu erhalten, hat sich gelohnt. Und warum? Weil sich die beiden nach ihrem ersten Treffen voneinander angezogen gefühlt haben und um ihre Liebe kämpfen wollten. Und man kann sagen, was man will: Mode spielt dabei auch eine Rolle. Denn durch den Stil des anderen wird die Meinung beeinflusst – positiv oder negativ. Und genau damit hat sich auch Ariel beschäftigt. In einem rührenden Video.

In der neuen Kampagne „Long Distance Love“ blickt Ariel auf ein Paar, das die Hürde der räumlichen Distanz meistern muss. Aber diese Geschichte ist ganz anders als die von Jenny. Eher gegenteilig kann man sagen. Und: Auch Mode spielt eine wichtige Rolle! Ariel stellt auf seiner Website die bewegende Begegnung von Lida und Denis vor und hat die beiden auf ihrem langen Weg bis zu ihrer ersten Begegnung begleitet. Lida lebt in Armenien, Denis in den USA. Sie führen seit einem Jahr eine Fernbeziehung via Skype. Tatsächlich getroffen haben sie sich noch nie. Doch als das erste Treffen endlich ansteht, entwickeln die beiden noch mal ein ganz neues Kribbeln. Viele Fragen gehen ihnen durch den Kopf. Eine davon: Was ziehe ich an, um Eindruck zu hinterlassen?

Toll bei der Kampagne von Ariel ist der Blickwinkel, der hier gewählt wird. Es wird dokumentiert, welches Outfit für das erste Treffen gewählt wird, um zu zeigen, wer man ist. Und ja, das kennen wir auch! Denn auch ich habe bei meinem ersten Date mit meinem Freund stundenlang vor’m Schrank gestanden: Es sollte nicht zu aufreizend sein, aber auch kein Desinteresse signalisieren. Und ja, ich hab wohl alles richtig gemacht, denn wir sind ja nun schon seit dreieinhalb Jahren zusammen, hah!

Ariel Blogger Fashionblogger Modeblogger sPOTTlight Magazin NRW Ruhrgebiet pott

Der erste Eindruck kann tatsächlich viel verändern: Trifft man sich noch einmal wieder? Kann man sich mit dem Stil des anderen so gar nicht arrangieren? Oder auf andere Situationen angewandt: Hat der (modische) Auftritt im Vorstellungsgespräch die Chance auf eine Traumkarriere geebnet? Ariel hat immer daran geglaubt, dass Kleidung die Macht besitzt, das Beste aus einer Person herausholen zu können. Und auch wir haben immer gesagt: Mode hat einen großen Stellenwert im Leben eines Jeden. Schließlich zieht man nicht einfach irgendetwas an, sondern macht sich immer Gedanken, was genau man da über seinen Körper streift: Möchte ich elegant wirken? Sexy? Oder will ich bloß nicht die Blicke auf mich ziehen? Mode ist nicht alles, der Charakter ist natürlich das eigentlich Wichtige, das ist klar. Das leugnen wir auch nicht. Aber Mode beeinflusst definitiv!

Für Lida und Denis war die erste Begegnung lebensverändernd. Und ihr könnt das Ganze via YouTube und Facebook verfolgen. Kurz nach ihrem ersten Treffen machte er ihr sogar einen Antrag … und sie hat ja gesagt! Einen besseren Eindruck hätte sie ja wohl kaum hinterlassen können!

http://video.unrulymedia.com/app_wrap_general.html?url=http%3A%2F%2Fvideo.unrulymedia.com%2Fwildfire_549059111.js&site_ref=SITE_REF

Übrigens: 93 % der Menschen, die bei einer Onlinestudie von Ariel teilgenommen hatten, geben an, dass saubere Kleidung ein wesentliches Merkmal sei, um einen Moment perfekt zu machen. Und vier von fünf Europäern stützen sich auf ihre Kleidung, wenn es um ihr Selbstvertrauen geht. (Die erhobenen Daten wurden über eine Online-Umfrage zu einer national repräsentativen Stichprobe von 1.023 Erwachsenen in Großbritannien, Russland, Südafrika , den Philippinen und Ägypten gesammelt. Die Umfrage wurde von P & G Fabric Care für Ariel vom 1. bis 18. Mai 2015 durchgeführt.) Wenn das mal kein Zeichen für die Macht der Mode ist!

*Dieser Post ist gesponsert.

7 thoughts on “Die Macht der Mode*

  1. ein sehr cooler Beitrag einer noch viel cooleren Aktion.
    … zwar hatte ich mit Fernbeziehungen eher weniger Glück (wohl auch, weil dann eben nicht alles gestimmt hat), aber ich kenne auch viele Beispiele aus meinem Bekannten- und Freundeskreis.
    der erste Eindruck sagt eben viel über eine Person aus … und wenn auch nur, dass er sich in seiner (zweiten) haut wohlfühlt 😉

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s