ruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion131.jpg

Cool bleiben, Leute

Es gibt keine Formel, um alle Situationen im Leben zu meistern. Aber es gibt eine Art, Probleme zumindest nicht Überhand nehmen zu lassen: cool bleiben! Klingt jetzt super banal, ist aber gar nicht so easy. Ehrlich nicht! Denn gerade ich bin ein Mensch, der sich bei Problemen, Streits oder anderen Auseinandersetzungen gerne mal total verrückt macht und am liebsten alles sofort (also wirklich SOFORT) lösen möchte. Dabei ist es viel besser, mal durchzuatmen, alles sacken zu lassen, mit den Lieben zu sprechen und dann zu überlegen, was das Beste ist. Überstürztes Handeln? Nie eine gute Idee. Egal, um welche Situation es geht.

Die liebe Tina von Liebewasist hat ein ähnliches Thema vor Kurzem auch angesprochen (oder „angeschrieben“, haha) und ein paar Tipps zusammengefasst, wie man Kritik von anderen am besten verdaut und ihr begegnet. Aber es sind nicht nur diese Situationen, in denen man lernen muss, durchzuatmen, um klar denken zu können. Gerade bei großen Entscheidungen muss man sich Ruhe und Zeit nehmen, um nicht zu bereuen. Und wieder: cool bleiben. Damit meine ich, sich nicht gerade von einer Gefühlslage beeinflussen zu lassen. Die kann im nächsten Moment ja schon wieder ganz anders sein.

Gefühle beiseite schieben und rational denken

Wie oft muss ich mich mal bewusst hinsetzen und mir darüber klar werden, wo ich beruflich gerade stehe und ob ich noch auf dem richtigen Weg bin. Gerade als Selbstständige ist das natürlich nicht selten. Habe ich einen schlechten Tag, will ich weg vom Risiko und rein in die Festanstellung. Habe ich einen mutigen Tag, will ich das eigene Business oft noch viel weiter ausbauen und denke gar nicht an Risiken. Also: cool bleiben, über Emotionen klar werden und rational entscheiden. Sich verrückt zu machen, bringt dabei gar nichts. Außer einem hohen Blutdruck und Sorgenfalten. Beides kann ich nicht gebrauchen. Und dann trifft man oft nur falsche Entscheidungen, die man später bereut.

Ein anderes Thema, das sich auch mit Coolness bewältigen lässt: Neid! Zum Glück sind Andrea und ich keine Menschen, die nach rechts und links gucken und uns mit anderen Mädels oder unseren Blog mit anderen vergleichen. Aber ich kenne nicht wenige, die genau das tun. Andere um das, was sie tun und erleben dürfen, beneiden. Sie wollen genau das auch. Und zwar am besten so schnell wie möglich. Hmm. Ich würde mal sagen: cool bleiben, Ladies. Macht doch euer Ding. Denn nur mit eurem eigenen Ding könnt ihr auch Erfolg haben. Solange ihr hinter dem steht, was ihr tut, es mit Leidenschaft und ganz ohne Druck und Krampf macht.

Oder wie seht ihr das? Und wie geht ihr mit Problemen oder schwierigen Entscheidungen/Situationen um? Bleibt ihr cool? Oder habt ihr noch andere Wege, einen klaren Kopf zu kriegen? Sport? Spaziergänge?

ruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpgruhrtriennale-dortmund-hafen-ruhrgebiet-ruhrpott-mode-blogger-blog-pottlike-fashion12.jpg

Outfit Andrea

Hose: Vero Moda
T-Shirt: H&M (Männerabteilung)
Schuhe: Designer Outlet Dortmund
Tasche: Kleidzeit Concept Store Dortmund
Sonnenbrille: TK Maxx

Outfit Mareike

Hose: Vero Moda
Shirt, Tasche & Sneaker: H&M
Bomber(wende)jacke: Kleidzeit Concept Store Dortmund
Kette: Nakd
Sonnenbrille: I Am

7 thoughts on “Cool bleiben, Leute

  1. ihr Lieben, gerade beruflich muss ich mir auch immer wieder diese Momente nehmen um zu reflektieren, wo ich stehe und wohin es weiter gehen soll … und dann hat man da ja so of dieses Sicherheitsbedürfnis, das einem allzu schnell die Erfüllung der eigenen Träume versperren kann…

    danke für euer schönes Feedback ihr Süßen und immer schön durchatmen 🙂
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, cool bleiben ist manchmal gar nicht so leicht. Ich bin auch immer ein Mensch, der alles SOFORT klären will. Aber das geht eben nicht immer. Dann muss ich mir auch immer ganz bewusst sagen: ruhig, wird schon. Und bis jetzt wurde auch alles. Aber in dem Moment glaubt man es nicht.
    Schöner Beitrag 🙂
    Liebe Grüße ♡
    ▪▪▪
    http://Www.thedorie.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s