laura-fc3bcr-leib-und-selle-backen-plc3a4tzchen-bier-dortmund-weihnachten-weihnachtsgebc3a4ck-sterne-hopfen-blogger-backen-2.jpg

Gastbeitrag: Dortmunder Kekse mit Bier!

Weihnachtszeit ist Backzeit! Genau deshalb gibt’s zur besinnlichen Zeit nicht nur Geschenk– und Deko-Tipps bei uns, sondern auch ein unheimlich leckeres Rezept für außergewöhnliche Kekse. Aber zugegeben: Es kommt nicht von uns. Sondern von der lieben Laura vom Blog Für Leib und Seele. Eine Dortmunderin, die wir durch eine Weihnachtsaktion der Stadt Dortmund kennengelernt haben. Dazu gibt’s die Tage auch noch was auf dem Blog. Jetzt geht’s aber erst einmal um das Wichtige: Kekseeee!

Und das Rezept hat auch noch was mit unserer geliebten Hometown Dortmund zu tun: Im Teig stecken nämlich 100 ml Hövels! Für den besonderen Touch. Wir können nur sagen: ein echter Gaumenschmaus! Super kreative Idee vom Dortmunder Mädel und Food-Bloggerin Laura. Wir ziehen den Hut vor deinen Backkünsten! Wer sich noch Inspiration für die Festtage holen möchte, sollte auf jeden Fall bei ihr vorbeischauen. Oder direkt mit dem Rezept loslegen, das auch wir schon verwendet haben. Es ist easy, geht schnell, man braucht nicht viel, die Kekse sind vegan und das Allerwichtigste: Sie schmecken super.

laura-fc3bcr-leib-und-selle-backen-plc3a4tzchen-bier-dortmund-weihnachten-weihnachtsgebc3a4ck-sterne-hopfen-blogger-backen-2.jpg
Foto: Für Leib und Seele
laura-fur-leib-und-selle-backen-platzchen-bier-dortmund-weihnachten-weihnachtsgeback-sterne-hopfen-blogger-backen-3
Foto: Für Leib und Seele

Wie Laura schreibt: „Plätzchen aus dem Jahr 2016, nicht zu süß und mit ein wenig Dortmunder Geschichte … Und so wurde die Idee zu den knusprigen Hopfen-Sternen geboren! Für meine veganen Weihnachtsplätzchen mit Bier habe ich natürlich Dortmunder Hövels verwendet – jede andere recht süße Biersorte schmeckt aber auch.“ Und das braucht ihr noch dafür:

Zutaten (für etwa zwei Backbleche)

  • 280 g weißes Mehl
  • 100 g Zucker
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 100 ml süßliches Bier
  • 1 1/2 TL Zimt
  • Abrieb 1/2 Bio-Orange
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpuler
  • bei Bedarf: vegane Zartbitterkuvertüre zum Bestreichen oder alles andere, was euch schmeckt!

Zubereitung

Gebt alle Zutaten bis auf die Kuvertüre in eine große Schüssel und verknetet sie mit den Händen zu einem homogenen Teig. Rollt diesen etwa drei mm dick auf eine bemehlte Arbeitsfläche aus und stecht nach Lust und Laune Sterne, Herzen oder andere Plätzchenformen aus. Backt die Plätzchen für etwa zehn Minuten goldig im auf 160° Umluft vorgeheizten Ofen. Wer mag, kann die fertigen Hopfen-Sterne noch mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre bestreichen oder sie so dekorieren, wie es euch passt!

Wichtig: Durch den Backprozess verschwindet nicht nur der Alkohol, sodass auch Kinder mitessen könnten. Die leicht malzige Note der Plätzchen passt sich außerdem ideal den süßen und weihnachtlichen Orangen- und Zimtaromen an – probiert’s mal selbst aus!

Den Originalbeitrag findet ihr übrigens auf Lauras Blog.