Sassyclassy tasche bag att jeans amor trust & truth mode blog fashion outfit 5

Liebt euch so, wie ihr seid!

Die Zahl hat mich schockiert: 91 Prozent aller Frauen in Deutschland sollen unzufrieden mit ihrem Körper sein. Hassen ihn sogar. 91 Prozent! Das heißt fast jede Frau, die ich auf der Straße treffe, mag sich selbst nicht?! Das kann doch gar nicht sein! Obwohl natürlich viele, die ich kenne, nörgeln: „Ich würde so gerne in eine 36 passen!“, „Früher war mein Bauch total flach.“, „Die Schwangerschaft hat mich entstellt!“ Bitte was? Hört doch auf damit! Und seid stolz auf alles, was ihr habt: Schwangerschaftsstreifen, Extra-Kilos oder dünne Beinchen. Seid gesund und schämt euch bloß nicht für euer Aussehen. Hört lieber auf die Botschaft in „Embrace“.

„Embrace“ ist der Kinostreifen, der am 11. Mai in den Kinos lief und von Schauspielerin Nora Tschirner mitproduziert wurde. Hauptperson ist eine Dreifach-Mutter, die so unglücklich mit ihrem Körper war, dass sie wie eine Wilde trainierte. Kilos verlor, Muskeln aufbaute, Wettbewerbe gewann. Aber ihre Zufriedenheit weiter verlor. Denn Oberflächlichkeiten machen doch nicht glücklich! Das hat sie auch gemerkt, hat wieder zugenommen, ihre Zufriedenheit wiedergefunden und will diese Botschaft nun mit allen Frauen teilen.

Für mich zählen andere Dinge

Ich spreche da aus Erfahrung. Auch ich war mal unzufrieden mit meinem Körper. Fing an abzunehmen und mich fast bis in die Magersucht zu hungern. Dass ich damals glücklich war, kann ich nicht behaupten. Dass ich jetzt mit einigen Kilos mehr als damals, mit Schwangerschaftsstreifen und keiner Traumfigur glücklich bin, schon. Weil ich weiß, was wichtig ist. Und eine Kleidergröße 36 zu tragen gehört nicht dazu. Sondern Zeit mit seinen Lieben (so abgedroschen das klingt), Lebensqualität (zu der auch mal Kaffee und Kuchen gehören und keine Dauer-Diät mit stundenlangen Fitness-Einheiten und Verzicht) und einfach innere Ruhe.

Wer Spaß am Sport, gesunder Ernährung und dem Drumherum hat: Lebt das aus! Das will ich damit nicht sagen. Sport und gute Ernährung sorgen schließlich oft dafür, dass man sich gut fühlt. Wer das aber zwanghaft macht, weil er dem Druck der Gesellschaft erliegt und ihr gefallen will: Hört auf! Nicht jeder schafft es mit nur wenig Mühe alle Fettpolster verschwinden zu lassen. Oder Dehnungsstreifen. Andersrum schaffen es viele dünne Mädels auch nicht, auf Teufel komm raus Kurven zu bekommen. Das hat die Natur so vorgesehen und ist oft nicht zu ändern. Eure Einstellung aber schon!

Schönheit unterliegt keinen Regeln

Verschwendet doch eure Zeit nicht damit, euch abzumühen und unglücklich mit euch zu sein. Nehmt doch euer Geschenk so an und seid stolz auf Ecken und Kanten. Geht lieber shoppen, gönnt euch schöne Kleider, in denen ihr euch wohl fühlt – ob Größe 36 oder 46. Wer gibt euch denn vor, was schön ist und was nicht? Das sieht doch jeder anders. Solange ihr euch selbst schön findet, zufrieden und gesund seid, strahlt ihr das auch aus. So dass es am Ende jeder sehen kann. Für mich macht genau das Schönheit und Stärke aus!

Wie seht ihr das denn? Seid ihr zufrieden mit euch? Habt ihr auch schon mal Ähnliches erlebt? Oder wart ihr schon immer selbstbewusst und habt euch noch nie verbiegen lassen?

25 thoughts on “Liebt euch so, wie ihr seid!

  1. meine liebe Mareike, das ist wieder so ein Herzensbeitrag! ich liebe dich für deine offenen und ehrliche Art und dass du in diesem Fall zu einer Art vernuft aufrufst, ohne direkt mit dem Zeigefinger zu mahnen.
    wie ich zu diesem Thema stehe, weißt du ja bestimmt, denn es kam hier auch schon zur Sprache …
    es ist einfach so wichtig, dass wir Frauen uns von all den konformen Regeln, die uns wohl v.a. durch soziale Medien auferlegt zu werden scheinen, lösen und mehr auf uns selbst konzentrieren. auf das was zählt, wie du es auch so schön schreibst.
    es gibt viele Dinge im Leben die einfach wichtiger sind! wir können doch überhaupt dankbar dafür sein, wenn wir und unsere Lieben gesund sind.

    ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende Liebes!
    genieß das schöne Wetter,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt 1 Person

    1. Ohh, danke für die lieben Worte, Tina! Das geht ja runter wie Öl 😘 Und toll, dass du da auch so denkst und eine ähnliche Meinung nach außen trägst!
      Es ist aber sicher nicht so leicht mit Beiträgen, Filmen wie „Embrace“ oder anderem den Trend zu diesem Zwang zu ändern. Vor allem, wenn einem die Fitnessblogger und Instagram-Girls was Anderes vorleben. Aber zum Glück sind auch Plus-Size-Models vermehrt in den Medien und werden als Vorbild und schön angesehen. Diverse Schönheitsbilder braucht die Welt 😉 Dir auch ein tolles WE, meine Liebe ❤

      Gefällt 1 Person

      1. ja da stimme ich dir absolt zu meine Liebe … eben gerade die sozialen Medien knabbern noch viel zu stark an unserem Selbstbewusstsein …
        ich finde ja gerade, der Makel zeigt erst wie schön jemand wirklich ist ❤❤❤

        Gefällt 1 Person

  2. Ich kann dir nur zustimmen und danke dir für deinen Beitrag. Ich habe auch lange mit meinem Gewicht gehadert, weil ich bis ca. 40 Jahre immer Größe 34 hatte. Jetzt habe ich mich aber damit abgefunden, dass ich ein paar Kilos mehr auf den Rippen habe. Ich habe jetzt eine 38 und das ist ok. für mich. Frauen, die mit sich im Reinen sind, haben eine super Ausstrahlung und sind schon allein deswegen schön.
    LG Reni

    Gefällt 1 Person

  3. Wir allein sind diejenigen, die mit uns hadern! Schaut doch einfach auf die schönen Dinge an euch! Euer freundliches Lächeln, auf hübsche Augen, Mund, Haare, Dekoltee, Po, Beine. Jede Frau hat ihre Vorzüge und was sieht eine kurvige Frau in einem schicken Kleid gut aus. Sorgt selber für eure Ausstrahlung, niemand anders kann das! Ich bin zwar eher der Typ: dünne Schlenkerpuppe, aber glaubt mir, da sieht auch nicht alles gut aus! Habt euch lieb und seid stolz auf euch! LG Undine

    Gefällt 1 Person

  4. Ich war nie zufrieden mit meinem Körper. Mit 29 Jahren bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Mir musste die rechte Brust abgenommen werden. Ich bekam eine Chemotherapie mit anschließender Anti-Hormon-Therapie die über fünf Jahre ging. Mir wurde meine Brust, meine Haare und meine Fruchtbarkeit genommen, aber ich war gesund. Ich nahm durch die ganzen Medikamente sehr zu, war aufgeschwemmt und heute, mit 36, ist mein Körper mit Narben übersäht. Ich finde mich weder hübsch noch hässlich, ich bin aber stolz auf das was mein Körper und ich überstanden haben. ☺

    Gefällt 1 Person

    1. Was für eine tolle und bemerkenswerte Einstellung! Und das nach allem, was du durchgemacht hast. Ich zolle dir jeden Respekt und alleine die Tatsache, dass du stolz bist und so darüber schreiben kannst, macht dich zu einem wunderschönen Menschen! Ich wünsche dir alles, alles Gute und Positive ❤☺

      Gefällt 1 Person

  5. Wunderschöner Beitrag und ganz toll geschrieben! Genau sowas braucht das Internet und unsere Gesellschaft doch wirklich.
    Auch ich bin erst im Laufe des letzten Jahres zu der Erkenntnis gekommen, dass es viel wichtigeres im Leben gibt als die Traumfigur schlecht hin zu haben. Ich habe in meinem Auslandsjahr recht viel zugenommen und am Anfang hat das sehr an meinem Selbstbewusstsein genagt. Ich wollte gar keine Bilder mehr von mir aus dem schönen Neuseeland zeigen. Als ich gemerkt habe wie traurig das eigentlich ist, bin ich aufgewacht. Ich lebe den Traum meines Lebens und bin so glücklich wie nie zuvor und das auch ganz ohne Traumfigur. Vielen Dank für deine super lieben Worte. Ich weiß genau wie sehr so viele Frauen genau das brauchen ❤
    Alles Liebe, Isi x

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback! Und toll, dass du dich nicht vom Figurwahn verrückt machen lässt, sondern dein Leben genießt! Das ist doch das Beste, das man machen kann 🙂 Die Sorgen ums Aussehen rauben uns sonst am Ende super wertvolle Lebenszeit!
      Ganz liebe Grüße ❤

      Gefällt 1 Person

  6. Servus
    Toller Beitrag, der hoffentlich Anklang im Bewusstsein der Frau findet.Vielleicht ist es möglich sich ganz klar zu machen, das die Natur Menschen erschafft und nicht die Gesellschaft und deren Werbung.Frau sein bedeutet nicht, für jeden Trend und jedes Vorurteil , zuständig zu sein.
    Jede Frau,jeder Mann ist aus Sicht der Natur ein Meisterwerk.Dabei sollte man es einfach belassen.

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Mareike!

    Ein toller und ehrlicher Beitrag! Respekt!

    Es ist ein immer aktuelles Thema. Es lassen sich immer noch zu viele Frauen in ein Schema drücken, statt frei zu sein. Ich finde das bedauerlich.
    Umso schöner, Deinen Bericht zu lesen, der hoffentlich vielen Frauen Mut macht, zu sich selber zu stehen!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    Gefällt 1 Person

  8. Was du schreibst, hat mich sehr berührt! Du hast recht, diese Zahl ist wirklich enorm. Die Frage ist auch, warum das so ist, und ob nicht die Medien auch diese Einstellung schüren. Man sieht doch überall nur Frauen, die perfekt aussehen schlank usw. In manchen Katalogen sehe ich jetzt ab und zu auch Frauen mit mehr Gewicht, das finde ich eine super Entwicklung.
    Danke für all das, was du schreibst! Ich glaube auch, dass das nur Vorstellungen im Kopf sind, dass wir glücklicher wären, wenn dies und jenes an unserem Körper anders wäre…

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für das tolle Feedback! Und da hast du recht, die Entwicklung ist toll zu sehen! Auch dass Curvy Models mittlerweile „im Kommen“ sind und es auch hierzulande mittlerweile Castingshows für Frauen mit Kurven gibt, ist beruhigend 😊 Einen tollen Pfingstmontag dir 😊

      Gefällt mir

  9. Hey 🙂 toller Beitrag! Ich selbst habe mich auch bis in die Magersucht gehungert. Dies ist nun aber auch schon einige Jahre her. Seitdem hat sich viel getan. Ich treibe fast täglich Sport und ernähre mich meist auch gesund. Dies mache ich jedoch nicht wegen des Drucks der Gesellschaft, sondern nur für mich selbst. Ich habe Sport zu meiner Leidenschaft gemacht, genauso wie ich mich unglaublich gerne gesund ernähren. Schoki und Kuchen gehören aber auch dazu. Niemals würde ich freiwillig drauf verzichten 🙈 😊 und das so viele Frauen sie selbst nicht lieben ist erschreckend. Ich selber liebe mich mittlerweile so wie ich bin. Die Akzeptanz des Körpers und der selbstliebe zieht sich jedoch oft lange hin. Liebe Grüße Laura ❤️
    https://helloseptemberxoxo.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die tollen Worte! Und toll, dass du’s aus dem Krankhaften hin zum Gesunden geschafft hast 👍😍 Besser geht’s nicht! Wenn dir der Sport nun Spaß macht und du dir trotzdem mal was gönnst, ist das die perfekte Mischung 😊 Aber du hast recht, dass dieser Weg manchmal lang ist … Dir einen tollen Pfingstmontag ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Ich finde es auch total toll das der Trend zum gesunden Abnehmen hingeht. Es gibt immer mehr Mädels und bestimmt auch Jungs (die man mit Magersucht irgendwie gar nicht so assoziiert), die tolle Seiten auf Instagram haben und ihren Weg zu einem gesunden Ich (Kombi aus Sport und gutem Essen) dokumentieren. Ich hätte mir damals glaube ich nicht vorstellen können so offen darüber zu sprechen. Wir sollten es aber 🙂 habe auch auf meinem Blog darüber geschrieben 😊 hab einen tollen Tag! Lg Laura

        Gefällt mir

  10. Ich will mich hier auch gern mal `konstruktiv´ einmischen.
    Mit der Figur ist das alles nur eine Sache der Ernährung. Dh jede(r) hat sich sein `zu dick´ über die Jahre angegessen.
    Wir wissen alle, dass die Nahrungsmittelindustrie und voll im Griff hat und wir über lange Zeit abhängig von ihr sind, ohne es zu merken. Das ist bereits wissenschaftlich belegt. Und dass wir inzwischen auch noch zu einer `sitzenden Gesellschaft´ mutieren, ist ja auch bekannt. Bewegung ist einfach wichtig, egal ob Sport oder ein täglicher Gang mit dem Hund oder auch Sex, über den ja in Deutschland leider nicht gesprochen wird.
    Ich würde gerne mal was konkretes dazu posten:
    https://4alle.wordpress.com/2016/11/19/die-suesse-falle-lauert-ueberall/
    Und wer glaubt, sich gesund zu ernähren, kann sich auch sehr täuschen, wenn er/sie das Kleingedruckte nicht genau studiert. Da wird ganz schön `beschissen´.
    Wollte das einfach mal hier loswerden.
    Jürgen aus Loy (PJP)
    Fazit: Jeder sollte sich möglichst gesund ernähren und sein `Wohlfühlgewicht´ vertreten. Wer sich zu dick fühlt: WENIGER (!!) essen und mehr WASSER trinken und bewegen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s