Ich, die Elster*

Alles, was glitzert und glänzt, zieht mich an. Schon immer. Ihr hättet mich mal in der Schulzeit sehen müssen (oder lieber doch nicht): Die Creolen konnten nicht genug mit Strass besetzt sein, die Armbänder zierten in so einer Masse meine Arme, dass ich mir das Workout sparen konnte. Wie das aber in der Jugend so ist: Teuren Schmuck konnte ich mir nicht leisten, also musste eben das billige Modezeug herhalten. Was man natürlich auch gesehen hat.

Heute ist das zum Glück anders. Ich trage zwar immer noch unheimlich gerne viel Schmuck. Ein wenig kosten darf mich das aber schon. Denn nach Kaugummi-Automat soll’s mit Mitte 20 ja nun nicht mehr aussehen. Ein Paar schöne Ohrringe und -stecker, Armreifen und Ketten, die nicht nach einem Tragen anlaufen, sollte man schon im Schmuckkästchen haben. Und vor allem: eine schöne Uhr, die man gerne aus der Schatulle holt!

Der Geheimtipp für Accessoires-Liebhaber

Genau die findet sich jetzt auch in meiner Sammlung. Roségold ist sie, und zwar durch und durch. Ein tolles Stück! Das Armband ist aus hochwertigem Metall gefertigt, außerdem gibt es eine Tagesanzeige sowie ein Jahr Garantie. Und das Packaging erst! So wie es sein sollte: Die Garantie findet sich in einem kleinen Umschlag, außerdem gibt es Zubehör, mit dem man die Länge des Bandes verstellen kann.

Das bekommt man in den gängigen Schmuckstores aus der City nicht! Da ich auch gar nicht mehr so viel Zeit habe, mir stundenlang in der Stadt die Zeit um die Ohren zu schlagen, bis ich etwas Passendes gefunden habe (das man dann wieder an jedem dritten Handgelenk sieht), ist der Shop von Abbott Lyon eine tolle Alternative. Design ist dem Team äußerst wichtig (schaut doch mal bei Insta vorbei, dann seht ihr, was ich meine) und das spricht doch für ein junges, modernes Label.

 

Die nächste Uhr wartet schon

Neben den superduperschönen Uhren, bei denen man sich gar nicht für einen Favoriten entscheiden kann, gibt es noch Sunnies, Taschen und Armreifen. Accessoires-Liebhaber werden sich hier richtig schön austoben können! Und ein Vermögen muss man auch nicht ausgeben. Bei meiner kleinen Sucht kann ich schon vermuten: Bei der einen Uhr wird es nicht bleiben …

Habt ihr auch so ein Verlangen nach Schmuck? Oder doch eher einen Schuhtick? Und dann Hauptsache viel oder doch lieber wenig, dafür aber gute Qualität?

* Dieser Post ist gesponsert.

4 thoughts on “Ich, die Elster*

  1. Oh Süße, ich kann das so so gut nachvollziehen!!! Ich LIEBE Schmuck, habe selbst persönlich ja viel zu wenig – aber trage jeden Tag Schmuck und jeden Tag meine UHR!

    Ich liebe den Trend mit den Mesharmbändern! Sie sehen so unglaublich elegant und schön aus am Handgelenk! Eine tolle Wahl hast du da getroffen ❤

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht,
    Sandra von https://sandritasol.blog

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s