Das Business in die eigene Hand nehmen!*

Ich war eigentlich schon immer sehr selbstständig und hatte immer meinen eigenen Kopf. Das fing schon in der Schulzeit an, als ich den Entschluss gefasst habe Journalistin werden zu wollen. Ich habe mir einen Plan in meinem Kopf zurecht gelegt und wollte den auch so umsetzen. Dass nicht jeder Plan im Leben Wirklichkeit wird, weiß ich mittlerweile. Aber was meine beruflichen Ziele angeht, bin ich so ehrgeizig und zielstrebig, dass ich zumindest hier meistens bekomme, was ich mir wünsche. Das geht aber nur, wenn man sein Business selbst in die Hand nimmt!

Damit meine ich, dass man sich nicht auf andere verlassen kann, nicht auf Kontakte und auch nicht nur auf sein Talent. Man selbst muss seine „Hausaufgaben“ machen, in meinem Fall ein sehr gutes Abitur und einen sehr guten Uni-Abschluss, um in meiner Branche, die ja nun mal nicht so ganz easy ist, Fuß fassen zu können. Zudem Praktika und so manche freie Mitarbeit, um gute Arbeitszeugnisse vorweisen zu können und seinen Lebenslauf zu pimpen. Zumindest, wenn man angestellt sein möchte. Und ehrlich gesagt bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich das wieder möchte. Ich habe mit der Selbstständigkeit abgeschlossen.

Zum einen, weil ich natürlich etwas mehr Sicherheit für meinen kleinen Mann haben möchte. Zum anderen ist die Selbstständigkeit schwieriger als man denkt. Denn man muss um jedes Honorar kämpfen, jeden Tag aufs Neue verhandeln, sich Respekt verschaffen, dazu kommen die Finanzsachen, um die man sich allein kümmern muss. Das möchte ich aber nicht mein Leben lang tun. Und bevor ich zu alt werde (gut, ich bin gerade erst 26 geworden, aber die Zeit rennt ja, wisst ihr doch!), will ich jetzt den Absprung schaffen. Mich zwar immer noch in gleicher Weise ins Zeug legen. Aber ohne Sorgen einschlafen können.

kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog 1kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog 2kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog

Seid euch bewusst, was ihr wert seid!

Denn genau damit ist nun Schluss. Wenn die Elternzeit vorbei ist, werde ich wieder in eine Anstellung gehen. Und dabei ist mein Lebenslauf, den ich mir fleißig erarbeitet habe, natürlich besonders hilfreich. Ich habe mich immer ins Zeug gelegt, gearbeitet, wo andere Semesterferien hatten. Denn als Frau mit Zielen muss man immer am Ball bleiben und sein Business im Blick haben.

Da zählt natürlich auch das richtige Auftreten. Man muss selbstbewusst, aber auch nicht eingebildet auftreten. Immer sympathisch, aber auch nicht naiv und schüchtern. Ich glaube, dass ich das in den letzten Jahren gut gelernt habe. Dass ich weiß, was ich kann und was ich wert bin. Eine wichtige Erkenntnis! Die mich sicher im Berufsleben weiterbringen wird. Was genau ich geplant habe und wo es mich letztlich hin verschlägt, erfahrt ihr natürlich, wenn es soweit ist!

Was ich aber auf jeden Fall schon sicher sagen kann: Zwar ist mein Magazin nun auf Eis gelegt. Und auch den Blog betreibe ich nun nicht mehr hauptberuflich. Aber er wird natürlich bestehen bleiben, wird genauso fleißig mit Themen gefüllt und mit Liebe gepflegt. Denn der Blog ist noch immer Teil von mir, mein Baby, mein Business. Das ich liebevoll pflege. Auf Terminen trete ich weiterhin professionell auf. Dabei hilft mir übrigens meine neue stylishe Business-Tasche von Kipling*! Die ist aus Leder, bietet Platz für Laptop und Co., sieht unheimlich hochwertig aus und gibt mir ein gutes Selbstbewusstsein. Damit fühle ich mich noch mehr als Businessfrau, hah! Schaut echt mal bei denen vorbei, wenn ihr auf der Suche nach coolen Working-Taschen seid. Außerdem habe ich natürlich immer mein Media Kit dabei, habe meine Visitenkarten immer und überall in meinem Etui und möchte weiterhin mit (möglichst) fehlerfreien Texten und authentischen Bildern dienen. Das lasse ich mir nicht nehmen!

kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog 1kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog 5kipling tasche blogger blog hamburg mode modeblogger fashion fashionblog 4

Tasche: Kipling (*PR-Sample)
Mantel & Schal: Kleidhype Concept Store
Boots: Bronx via AboutYou

3 thoughts on “Das Business in die eigene Hand nehmen!*

  1. Liebe Mareike, wieder mal ein toller Beitrag. Du wirst deinen Weg erfolgreich weiter gehen, wie auch immer du deine Weichen nun stellst. Alles Gute für dich und deine kleine Familie weiterhin. Schön, dass wir uns begegnet sind 👍🍀😀 Annette

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s