familie baby karriere kind blogger blog mama job 1'

Sechs Monate Mama: Zwischen Baby-Liebe und eigenen Bedürfnissen

Wenn ich früher Mütter habe sagen hören: „Ich weiß gar nicht mehr wie es ohne mein Kind war“, habe ich innerlich immer mit den Augen gerollt. Hallo? Ihr habt jahrelang euer Ding gemacht, studiert, gearbeitet, was auch immer. Habt eure eigenen Ziele verfolgt. Und jetzt stellt ihr euer Kind über alles? „Das werde ich nie“, dachte ich. Jetzt, wo ich sechs Monate lang meine eigene Kutschkugel bei mir habe, will ich sie auch nicht mehr missen. Weil Kinder wirklich das Leben bereichern. Aber: Meine eigenen Bedürfnisse will ich trotzdem nicht komplett aus den Augen lassen. Und muss ich auch gar nicht. Weiterlesen

Leben und leben lassen – wenn das so einfach wäre

Ich mache kein Yoga. Sport allgemein schon lange nicht mehr. Stattdessen hänge ich viel zu oft am Smartphone. Ich esse viel zu viel Fleisch. Und Schoki. Ich kipp mir ab und zu einen. Auch mal allein auf’m Sofa. Muss man mich dafür verurteilen? Ich finde nicht. Ich finde: Wir sollten aufhören über alles und jeden zu urteilen und uns selbst als das Nonplusultra anzusehen. Weiterlesen

Mama Mama-Sein Baby Familie Blogger Blog POTTlike

Dinge, die man sich als Nicht-Mama nicht vorstellen kann

Young, fresh ’n wild – okay, wir wollen nicht übertreiben, aber unabhängig war ich bis vor Kurzem wirklich noch. Konnte im Grunde machen, was ich wollte. Ob ich jetzt selbstständig mit meinem eigenen Magazin bin, durch die Weltgeschichte reise, mir mit Freunden einen Wein nach dem anderen ins Glas gebe oder auch mal die Nacht um die Ohren schlage. War kein Problem und hat meinen Freund nicht gestört. Nach fünf gemeinsamen Jahren muss man ja auch nicht aneinander kleben. Tja. Jetzt ist alles anders. Denn jetzt liegt in der Nacht neben mir nicht mehr mein Freund, den es nicht stört, wenn ich später komme. Sondern ein kleines, süßes Wesen, das nonstop meine ganze Aufmerksamkeit braucht. Weiterlesen

ballons kleidhype concept store shopping blogger blog dortmund fashion mode 1'

Wir haben Schluss gemacht!

Trennungen sind nie schön. Weil sie eine neue Situation mit sich bringen. Weil sie ein Paar, das bisher immer zusammen war, als zwei selbstständige Personen auf einen eigenen Weg schickt. Aber: Trennungen bringen auch Chancen mit sich. Und so ist das auch bei Andrea und mir. Wir haben uns nämlich als POTTlike-Duo getrennt. Einvernehmlich und ohne Stress (wie man sieht). Aber wie kam es dazu? Und wie geht es jetzt weiter? Weiterlesen

Sassyclassy tasche bag att jeans amor trust & truth mode blog fashion outfit 5

Liebt euch so, wie ihr seid!

Die Zahl hat mich schockiert: 91 Prozent aller Frauen in Deutschland sollen unzufrieden mit ihrem Körper sein. Hassen ihn sogar. 91 Prozent! Das heißt fast jede Frau, die ich auf der Straße treffe, mag sich selbst nicht?! Das kann doch gar nicht sein! Obwohl natürlich viele, die ich kenne, nörgeln: „Ich würde so gerne in eine 36 passen!“, „Früher war mein Bauch total flach.“, „Die Schwangerschaft hat mich entstellt!“ Bitte was? Hört doch auf damit! Und seid stolz auf alles, was ihr habt: Schwangerschaftsstreifen, Extra-Kilos oder dünne Beinchen. Seid gesund und schämt euch bloß nicht für euer Aussehen. Hört lieber auf die Botschaft in „Embrace“. Weiterlesen

Weg mit dem Hass und dem Neid!

Viele wachen morgens mit ihnen auf, schlafen abends mit ihnen ein. Gehen mit ihnen shoppen, fliegen in die Metropolen dieser Welt. Packen gespannt Pakete mit ihnen aus, die dann die neuste Gucci-Tasche oder funkelnden Schmuck von Cartier zum Vorschein bringen. Die großen deutschen „Influencer“ teilen die schönen Momente des Lebens mit ihren Followern. Und diese starren nur auf ihr Smartphone und nehmen virtuell an diesem Traumleben teil. Überfluten ihre Stars mit Komplimenten oder erstellen gar Fanseiten. Verrückt? Nö. Heute ganz normal. Dann gibt es aber noch die, die mit diesem – nennen wir es modernen – Job nicht viel anfangen können. Aber völlig falsch reagieren. Finde zumindest ich. Weiterlesen

Dich steck ich in die Tasche!*

Keine Angst, das soll jetzt keine Kampfansage sein, sondern nur ein Hinweis auf das Highlight im heutigen Outfitpost: die Tasche natürlich. Aber wo wir schon beim Thema sind, kann man ja auf den Spruch auch mal eingehen. Ist ja schließlich Sonntag. Und ein Wort zum Sonntag hatten wir jetzt auch schon länger nicht. Also lass ich meine Gedanken mal fließen … Weiterlesen